KRAFT UND BALANCE

Die Praxis für Physiotherapie
in Oldenburg

 

eMail: info[at]kraftundbalance.de

Manuelle Therapie

Sie haben vielleicht ein Rezept von ihrem Orthopäden  für Manuelle Therapie bekommen.

Wörtlich bedeutet  diese Therapieform „Heilbehandlung mit den Händen“. In der Regel wird jedoch  auch Anderes wie z.B. klassische Massage oder Lymphdrainage mit den Händen ausgeführt, so dass mit dem Begriff Manuelle Therapie noch etwas Spezifischeres gemeint ist.

Die Manual-Therapie ist ein uraltes Therapieverfahren, das schon von Hippokrates beschrieben wurde. Allerdings ist Knocheneinrenken damit nicht gemeint.

Physiotherapeuten, die sich nach Absolvierung ihrer Berufsausbildung entschließen,  sich auf Manueller Therapie zu spezialisieren, müssen nach intensiver Zusatzausbildung in 2-4 Jahren eine abschließende theoretische und praktische Prüfung bestehen.

Diese qualitativ hochwertige Zusatzqualifikation befähigt sie, durch fundierte Kenntnisse von Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers zu  einer systematischen Untersuchung und Behandlung des Bewegungsapparates (Gelenke, Muskeln, Nerven).

Es hat sich gezeigt, dass trotz moderner bildgebender Verfahren wie Kernspin- und Computertomographie gelegentlich irreführende Befunde für aktuelle Beschwerden aufgezeigt werden  - eine  klinische (körperliche) Untersuchung jedoch viel effektiver sein kann. Die  Manuelle Therapie findet Ihren hauptsächlichen Einsatz in der Mobilisation hypomobiler (steifer) Gelenke und Wirbelsäulenabschnitte, um dadurch Bewegungseinschränkungen und Schmerzen zu beheben oder zu lindern.

Gegebenenfalls werden auch instabile, überbewegliche Gelenke stabilisiert und ein individueller Übungsplan für den Patienten entwickelt, um größere Belastbarkeit wieder zu erreichen oder Bewältigungsstrategien zu erschließen.